Trial-Sektionen - Garage Christian Schlegel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Trial-Sektionen

Menu > Motorsport > Steinbeisser-Trophy 2016

Trial-Sektionen

Am Samstag ging es an die acht Sektionen,
welche zu fahren waren. Auch hier hatten wir
eine Zeitangabe. Die Sektionen waren ab
11.00 Uhr offen und geschlossen wurden sie
um 17.00 Uhr. Nur wer noch in der Reihe
angestanden ist, durfte diese am Ende noch
fahren.

Durch meine Trial-Erfahrung hatten wir einige
Sektionen, welche wir leichter meistern konnten
wie andere, da wir andere Wege ausprobiert haben.

Aber auch wir kamen an unsere Grenzen und einmal habe ich gesagt, dies Ecke fahre ich nicht.Es wäre
einfach zu gefährlich geworden, wenn wir diese Passage gefahren wären. Die Sektion wurde dann umgesteckt,
da wir die ersten waren, die diese befuhren. Somit herrschten wieder für alle die gleichen Bedingungen.

Bei einer anderen Sektion hatten wir eine Stück, das unpassierbar war, das es zu rutschig war. Wir probierten
es dann aber doch und es gelang uns, nach etlichen Versuchen die Steigung zu bewätigen. Ich weiss bis
heute noch nicht, wie ich da hoch gekommen bin, aber irgenwie ging's.

Die Schwierigkeit war hoch. Ich fahre im Trialsport normalerweise die Klasse "Standard". Hier fuhr man auch
Passagen, welche normalerweise für die Klassen "Modified" sowie "Promodified" ausgesteckt werden.

Die Sektionen waren Knochenarbeit für uns. Wir waren froh, als wir die letzte Sektion hinter uns hatten.

Wir waren wieder komplett nassgeschwitzt und todmüde.

Als Dankeschön für die Strapazen haben wir uns den 4. Rang erarbeitet. Auf dieses gute Resultat sind wir
besonders stolz, da die Fahrzeuge der Ränge 1 bis 3 alles "Modified"- und "Promodified"-Fahrzeuge waren.

Die Freude war riesengross und es wird sicher nicht die letzte Steinbeisser Trophy, die wir fahren werden.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü